Avast vs. VT-x

Bei meinem heutigen Versuch die Intel HAXM für die beschleunigte Emulation bei Android zu installieren, bin ich auf ein kleines Problem gestoßen. Nach längerer Recherche scheine ich wohl nicht der Einzuge zu sein. Es geht dabei um das Problem, dass sich die Intel HAXM nicht installieren lassen, weil die CPU bzw. das Motherboard VT-x nicht unterstützen würde. Sogar in CPU-Z zeigte mir im ersten Moment VT-x nicht im Instruction Set an, also der markierte Eintrag fehlte:
cpuZ_vtx
Im ersten Moment war ich etwas erschrocken, dass mein Lenovo X220 dies nicht unterstützen würde, jedoch tut es das nach den Datenblättern von Intel und Lenovo. Auch im BIOS waren die jeweiligen Optionen für Intel VT(-x) und VT-d aktiv.
im ersten Schritt versuchte ich Hyper-V zu deaktivieren. Jedoch brachte dies keine Besserung.
Im zweiten Versuch deaktivierte ich meine Anti-Viren-Software Avast. Und siehe da: VT-x wurde plötzlich in CPU-Z gelistet. Auf diesen Hinweis bin ich über das Intel-Software-Forum gestolpert.
Ich hoffe dieser kleine Tipp hilft euch dabei, dass ihr nicht wie ich erst mal zwei Stunden ratlos im Internet suchen müsst.

Comments

Popular posts from this blog

UWPCore: A development acceleration framework for the Universal Windows Platform

How to setup an eGPU on Ubuntu for TensorFlow

Benchmarking Tensorflow Performance on eGPU